https://www.googletagmanager.com/gtag/js?id=UA-122609686-1

Die Duftfamilien helfen uns, Parfüms ein wenig besser zu verstehen. Parfüms haben in der Regel eine große Menge an Inhaltsstoffen, viele dieser Inhaltsstoffe haben einen so geringen Prozentsatz, dass sie schwer zu identifizieren sind, wenn wir sie riechen, deshalb werden Parfüms in Duftfamilien eingeteilt. Doch was können sie uns über ein Parfüm sagen? In diesem Artikel erklären wir etwas besser, welche Eigenschaften die wichtigsten Duftfamilien haben.

Duftfamilien

Die Duftfamilien gliedern Parfums nach dem Geruchsmerkmal, das sie am meisten auszeichnet. Diese Klassifizierungen basieren in der Regel auf den Rohstoffen, die für die Herstellung der Parfüms verwendet werden, z.B. Zitrusfrüchte, Blumen oder Holz.

Hauptduftfamilien

  • Zitrusfrüchte. Die Düfte, die zur Familie der Zitrusfrüchte gehören, sind diejenigen, die sich durch ihre Frische und Leichtigkeit auszeichnen. Diese Parfüms vermitteln ein Gefühl von Frische und Sauberkeit aufgrund ihrer Inhaltsstoffe, unter denen wir Bergamotte, Orange, Limette, Zitrone etc. finden.

Zitrusdüfte sind sehr flüchtig und neigen dazu, eine leichtere Dauer zu haben als intensive Parfüms.

duftzwillinge

  • Fruchtige Parfüms werden in der Regel von jungen Leuten wegen ihrer süßen und intensiven Aromen bevorzugt. Unter den Zutaten stechen Melone, Pfirsich, Mango, Litschi und Karamell hervor.

duftzwillinge

  • Blumig. Wie der Name schon sagt, zeichnen sich diese Parfüms dadurch aus, dass zu ihren Hauptbestandteilen Blumen gehören. Diese Duftfamilie zeichnet sich dadurch aus, dass sie sehr vielseitig ist, da sich die Blüten perfekt mit anderen Aromen kombinieren lassen.

Diese Duftfamilie hat verschiedene Unterfamilien, je nach den Inhaltsstoffen, mit denen sie kombiniert werden. Zu den Inhaltsstoffen dieser Parfüms gehören Ylang-Ylang, Jasmin, Pfingstrose und Freesie. Die florale Duftfamilie gehört zum größten Teil zu den Parfüms für das weibliche Publikum.

duftzwillinge

  • Die Parfüms der Duftfamilie Chypre zeichnen sich dadurch aus, dass sich unter ihren Inhaltsstoffen Eichenmoos, Patschuli und Bergamotte befinden. Diese Parfums gelten als intensive Parfums mit einem starken Charakter, der leicht zu erkennen ist.
  • Die holzige Duftfamilie umfasst in verstärktem Maße Parfüms für das männliche Publikum. Diese Parfüms zeichnen sich durch warme Inhaltsstoffe wie Patschuli oder Sandelholz, Weihrauch und Holznoten wie Zeder und Vetiver aus.

Diese Parfüms haben einen maskulinen Charakter und sind gleichzeitig elegant.

duftzwillinge

  • Die Düfte der orientalischen Duftfamilie zeichnen sich durch warme und sinnliche Nuancen aus. Diese Parfüms enthalten unter anderem exotische Gewürze und riskante Kombinationen. Zu den Inhaltsstoffen gehören Vanille, Jasmin und Amber.

duftzwillinge

Dies sind die Haupt-Duftfamilien, innerhalb jeder von ihnen kann man verschiedene Unterfamilien finden, in der man je nach den bei ihrer Zubereitung verwendeten Zutaten einige Düfte oder andere identifizieren kann.

Warum ist die Duftfamilie wichtig?

Die Duftfamilien sind eine große Hilfe bei der Auswahl eines Parfüms, da sie uns helfen, den Stil des Parfüms und dessen Aroma zu erkennen.

Die Kenntnis der Duftfamilie eines Parfüms kann uns bei der Auswahl eines Parfüms helfen, wenn wir an einer Veränderung interessiert sind und kein Risiko eingehen wollen, oder wenn wir einfach ein Geschenk machen wollen, bei dem wir sicher sein können, dass es das Richtige ist.

Parfümhersteller – Vismaressence